Details

Bezeichnung des Angebots
Standort
Zuständigkeit

Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie:

Stationäres Angebot der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie

Bonn

Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie
Kaiser-Karl-Ring 20, 53111 Bonn
Tel: 0228-551-1
Fax: 0228-551-2484
E-Mail: suchtmedizin-bonn(at)lvr.de
Firma: Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie
Träger: LVR-Klinik Bonn
Abteilung: Sozialamt
Ansprechperson: Prof. Dr. Markus Banger

Stationäre Entzugsbehandlung

Die Aufnahme in die stationäre Entzugsbehandlung erfolgt in der Regel über die Ambulanz für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie unter Tel.: 0228- 551-2800. Für die Anmeldung  rufen Sie bitte an und erfragen den nächstmöglichen Aufnahmetermin.

Die Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie verfügt über folgende Stationen für die stationäre Versorgung von Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen.

Stationen:

  • 2 Akutstationen
  • 1 Station für qualifizierten Alkohol- und Medikamentenentzug
  •  1 Psychiatrisch-Psychotherapeutische Station zur Behandlung von abhängigkeitserkrankten Menschen mit weiteren psychischen Erkrankungen (Komorbidität) und chronisch mehrfach beeinträchtigten abhängigkeitserkrankten Menschen
  • 1 Station für qualifizierten Drogenentzug

 Therapeutische Angebote

  • Behandlung akuter Krisen

  • Qualifizierter Entzug von Alkohol und Medikamenten

  • Qualifizierter Entzug von illegalen Drogen

  • Angebot für junge Konsumenten von Cannabis und Partydrogen

  • Privatärztliche Behandlung durch Chefarzt Prof. Dr. Banger

  • Kulturberücksichtigende Behandlungsansätze

  • Behandlung suchtkranker Menschen mit Traumatisierungen

  • Einleitung psychiatrischer und psychopharmakologischer Behandlungen

  • Psychotherapie (tiefenpsychologisch oder verhaltenstherapeutisch) zusätzlicher psychischer Störungen

  • Bonner-Abstinenz-Erhaltungs-Programm (B.A.E.P.)

  • Psychoedukation im Gruppensetting

  • Tageskliniksche Behandlung

  • Intervallbehandlung

  • Vorbereitung einer Langzeittherapie

  • Hausbesuche

  • Einleitung integrierter Behandlungen mit dem lokalen Suchthilfesystem

 Zertifiziertes DBT-S Behandlungsprogramm für Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung und Suchterkrankung.

 

 Krankenhaus im Rhein-Sieg-Kreis ,  Suchterkrankungen ,  Behandlung Suchterkrankungen ,  Entgiftungsbehandlung


An wen möchten Sie das Angebot weiterleiten?

Sie haben einen Verbesserungsvorschlag?
Lassen Sie es uns wissen!