Themenbereich
"Depressionen"
Wählen Sie hier ein spezielles Thema oder einen Standort, um die unten stehende Liste zu filtern.

15 Angebote gefunden

Bezeichnung des Angebots
Sozialpsychiatrisches Zentrum Eitorf/Siebengebirge

Gerontopsychiatrische Beratungstelle

Standort: Eitorf

auf Merkliste
Sozialpsychiatrisches Zentrum Eitorf/Siebengebirge
Spinnerweg - 51, 53783 Eitorf
Tel: 02243-84758-0
Fax: 02243-84758-11
E-Mail: geronto-spz(at)awo-bnsu.de
Firma: Sozialpsychiatrisches Zentrum Eitorf/Siebengebirge
Träger: Arbeiterwohlfahrt Kreisverband Bonn/Rhein-Sieg e.V.
Ansprechperson: Christiane Hülder

Versorgungsgebiet

  • Bad Honnef
  • Eitorf
  • Königswinter
  • Much
  • Neunkirchen-Seelscheid
  • Ruppichteroth
  • Windeck

Das Angebot der gerontopsychiatrischen Beratung richtet sich an Menschen ab 60 Jahre mit psychischen Erkrankungen (z.B. dementielle Erkrankungen, Depressionen) sowie deren Angehörige.

Unser Ziel:

  • Aufklärung, Beratung und Informationen über psychiatrische Erkrankungen im Alter für Betroffene und Angehörige

Unser Angebot:

  • Fachberatung für Betroffene ab 60 Jahre mit psychischen Erkrankungen
  • Fachberatung für Angehörige
  • kostenlose und unverbindliche Beratung bei Bedarf  im häuslichen Rahmen
  • Informationsvermittlung zu psychiatrischen Krankheitsbildern und zum Umgang mit der jeweiligen psychischen Erkrankung (z.B.vaskuläre Demenz, Alzheimerdemenz, frontotemporale Demen, Depressionen, Psychosen) 
  • Information und Vermittlung gerontopsychiatrischer Angebote
  • begleitende Unterstützung (ambulant aufsuchender Dienst) sowie vorbeugende und nachsorgende Hilfen nach dem PsychKG vom 19.12.1999.
  • Selbsthilfegruppen für Angehörige und Betroffene
  • Kurse für pflegende Angehörige
  • Informationsveranstaltungen und Vorträge

 

  • Netzwerkarbeit für den Bereich gerontopsychiatrischer Themen, z.B.Organisation und Koordination der Arbeitskreisen Demenz

          - Eitorf/Windeck
          - Bad Honnef/Königswinter
          - Much, Neunkirchen-Seelscheid und Ruppichteroth

  • Mitarbeit Arbeitskreis Senioren/behinderte Menschen Ruppichteroth
  • Öffentlichkeitsarbeit
Zuständigkeit:
  • Bad Honnef
  • Eitorf
  • Königswinter
  • Much
  • Neunkirchen-Seelscheid
  • Ruppichteroth
  • Windeck
Evangelisches Johanneswerk e.V.

Rhein-Klinik Bad Honnef Krankenhaus für Psychosomatische Medizin und Psychotherapie

Standort: Bad Honnef

auf Merkliste
Evangelisches Johanneswerk e.V.
Luisenstraße 3, 53604 Bad Honnef
Tel: 02224-185-0
Fax: 02224-185152
E-Mail: wolfgang.woeller(at)johanneswerk.de
Firma: Evangelisches Johanneswerk e.V.
Träger: Evangelisches Johanneswerk gGmbH
Ansprechperson: Kontakt: Dr. Wolfgang Wöller

Behandlung erwachsener Patientinnen und Patienten aller Altersstufen mit psychosomatischen, funktionellen und seelischen Erkrankungen.

Eine Aufnahme ist nur mit einer Verordnung von Krankenhausbehandlung und nach ambulanter Voruntersuchung möglich.

Fachabteilungen:

  • Abt. I: Psychosomatische Schmerzerkrankungen, Essstörungen
  • Abt. II: Traumafolgeerkrankungen
  • Abt. III: Alterspsychotherapie
  • Abt. IV: psychosomatische Bewegungsstörungen
  • Abt. V: Tagesklinik
Zuständigkeit:
  • gesamtes Gebiet
Rhein-Klinik

Tagesklinik

Standort: Bad Honnef

auf Merkliste
Rhein-Klinik
Luisenstraße 3, 53604 Bad Honnef
Tel: 0 22 24 - 185-0
Fax:
E-Mail: rhein-klinik(at)johanneswerk.de
Firma: Rhein-Klinik
Träger: Evangelisches Johanneswerk
Ansprechperson: Alexander Völker
Zuständigkeit:
  • gesamtes Gebiet
Frauenzentrum Bad Honnef

Frauenzentrum Bad Honnef

Standort: Bad Honnef

auf Merkliste
Frauenzentrum Bad Honnef
Hauptstraße 20a, 53604 Bad Honnef
Tel: 02224-10548
Fax: 02224-967097
E-Mail: info(at)frauenzentrum-badhonnef.de
Firma: Frauenzentrum Bad Honnef
Träger: Frauen für Frauen e.V.
Ansprechperson:

Allgemeine Frauenberatung, Fachberatungsstelle bei Hilfen nach sexualisierter und häuslicher Gewalt und bei Essstörungen,
Prävention von sexualisierter Gewalt

Wir machen Mut. Wir geben Stärke. Wir sind da.
Wir unterstützen und beraten Frauen und Mädchen ab 16 Jahren, die

  • sich in einer Krise befinden
  • sich oder ihr Leben verändern möchten
  • Beziehungsprobleme haben oder sich trennen wollen
  • Gewalt erleben oder erlebt haben
  • sexuell belästigt werden
  • vergewaltigt oder in der Kindheit sexuell missbraucht wurden
  • Probleme mit dem Essen haben
  • unter psychischen Beschwerden leiden
  • Probleme als lesbisch lebende Frau haben
  • von Zwangsheirat bedroht sind
  • diskriminiert werden

Beratungen können persönlich vor Ort, per Telefon, per Video, Mail und Chat -auch anonym- stattfinden. Beratung ist auf verschiedenen Sprachen möglich.

Darüber hinaus sind wir ein Treffpunkt für Frauen und organisieren Fortbildungen und Veranstaltungen.
Im Bereich Prävention von sexualisierter Gewalt decken wir folgende Themen ab:

  • Basisschulung Prävention von sexualisierter Gewalt (Fachkräfte)
  • Sexualisierte Gewalt am Arbeitsplatz
  • Präventionsprojekt zu Gewalt in jugendlichen Paarbeziehungen (Schulklassen)
  • Präventionsprojekt für Mädchen mit Schwerpunkt körperliche Selbstbestimmung (ab 14 J.)
  • Aufklärungs- und Präventionsprojekt zum Thema Menstruation (Jugendliche ab 10 J.)
Zuständigkeit:
  • gesamtes Gebiet
LVR-Klinik Bonn, Behandlungszentrum St. Johannes-Hospital

LVR-Klinik Bonn Gerontopsychiatrische Tagesklinik Bonn

Standort: Bonn

auf Merkliste
LVR-Klinik Bonn, Behandlungszentrum St. Johannes-Hospital
Kölnstr. 54, 53111 Bonn
Tel: 0228-701-3210
Fax: 0228-701-3274
E-Mail: gpz-bonn(at)lvr.de
Firma: LVR-Klinik Bonn, Behandlungszentrum St. Johannes-Hospital
Träger: Landschaftsverband Rheinland
Ansprechperson: Dr. Gerthild Stiens

Unser Angebot richtet sich an ältere Menschen, die zur Verbesserung ihrer seelischen Beschwerden eine intensivere Behandlung benötigen als dies ambulant möglich wäre, für die jedoch andererseits eine vollstationäre Behandlung nicht erforderlich ist.

Zuständigkeit:
  • gesamtes Gebiet
LVR-Klinik Bonn

Gerontopsychiatrisches Zentrum -Ambulanz-

Standort: Bonn

auf Merkliste
LVR-Klinik Bonn
Kölnstraße 54, 53111 Bonn
Tel: 0228-701-7202
Fax: 0228-701-7220
E-Mail: gpz-bonn(at)lvr.de
Firma: LVR-Klinik Bonn
Träger: Landschaftsverband Rheinland
Ansprechperson: Dr. Gerthild Stiens
  • Institutsambulanz
    Terminabsprache für ambulante Behandlungen:
    Tel. 0228-701-7202
    FAX 0228-701-7220


Für die Behandlung in der Ambulanz wird eine haus- oder fachärztliche Überweisung und die Versichertenkarte (Chipkarte) benötigt.

Spezielle Angebote der Ambulanz:

  • Gedächtnisambulanz (Diagnostik und Therapie von Hirnleistungsstörungen und Demenzerkrankungen)
  • Gruppentherapie für chronisch depressive Patienten
  • Überleitungspflege
  • Offene Gruppe für Angehörige von Demenzkranken
  • Schulung von Angehörigen von Demenzerkrankten
  • Case Management für sorgende Angehörige in psychischen Krisen

Ansprechpartner: Frau Dr. Stiens

Ansprechpartner Altenberatung:
Bernd Bollig
Tel. 0228-701 7202

 

Zuständigkeit:
  • gesamtes Gebiet
Information für Patientinnen und Patienten mit Migrationshintergrund

ambulante und stationäre Psychiatrie für Kinder, Jugendliche und Erwachsene

Standort: Bonn

auf Merkliste
Landschaftsverband Rheinland

LVR-Klinik Tagesklinik für Psychiatrie und Psychotherapie in Eitorf

Standort: Eitorf

auf Merkliste
Landschaftsverband Rheinland
Hospitalstraße 13, 53783 Eitorf
Tel: 02243-847800
Fax:
E-Mail: keine
Firma: Landschaftsverband Rheinland
Träger: LVR
Ansprechperson: Dr. Arne Metz

Die Tagesklinik der Abteilung Psychiatrie und Psychotherapie 3 befindet sich in unserem Behandlungszentrum Eitorf.

Das Behandlungsangebot richtet sich an Erwachsene ab 18 Jahren mit einer psychischen Erkrankung, die sich durch ambulante Behandlung nicht ausreichend bessert, für die eine stationäre Aufnahme jedoch nicht notwendig ist. Sie kann auch der Überleitung von einer stationären zu einer ambulanten Therapie dienen.

Die verschiedenen psychischen Erkrankungsformen und –störungen werden durch die jeweiligen multiprofessionell besetztenTeams (bestehend aus Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus Medizin, Psychologie, Sozialarbeit, Pflege, Ergotherapie und Bewegungstherapie) nach Maßgabe der jeweiligen Wünsche und medizinischen Notwendigkeiten und Erkenntnisse mit den unterschiedlichen speziellen Therapieangeboten der Abteilung gezielt behandelt.

Aus der jeweiligen Situation ergeben sich somit auch individuell abgestimmte Schwerpunktsetzungen mit dem Ziel der raschen und nachhaltigen Besserung des Befindens der betroffenen Patientinnen und Patienten. Alle Schwerpunktsetzungen sind ganzheitlich auf das Wohl der Betroffenen ausgerichtet und werden mit diesen eingehend erörtert und fortlaufen angepasst.

Zuständigkeit:
  • gesamtes Gebiet
AWO Bonn/Rhein-Sieg

Beratungsangebot ( Demenz und Depressionen im Alter) in Bad Honnef im Kurhaus

Standort: Eitorf

auf Merkliste
AWO Bonn/Rhein-Sieg
Spinnerweg 51-54, 53783 Eitorf
Tel: 02243 8475820
Fax:
E-Mail: geronto-spz(at)awo-bnsu.de
Firma: SPZ Eitorf/Siebengebirge
Träger: AWO Bonn/Rhein-Sieg
Ansprechperson: Christiane Hülder

NEUES BERATUNGSANGEBOT in Bad Honnef

für Menschen mit psychischen Erkrankungen im Alter (Demenz, Depressionen) - sowie deren Angehörige

Das Sozialpsychiatrische Zentrum der AWO in Eitorf/Siebengebirge bietet mit unterschiedlichen Angeboten Hilfen für psychisch erkrankte Menschen und deren Angehörige aus dem Rhein - Sieg - Kreis an.

Diese Hilfestellung hat zum Ziel, die persönlichen Fähigkeiten und Ressourcen zu stärken, um ein weitgehend selbständiges und selbstbestimmtes Leben zu ermöglichen.

Das SPZ erweitert seine Angebote für Menschen ab 65 um eine regelmäßige Fachberatung zum Thema:

Demenz und Depressionen im Alter.

Unser Ziel ist die Förderung der gerontopsychiatrischen Versorgung in der Region. Diese orientiert sich an dem Leitgedanken, Menschen mit psychischen Erkrankungen im Alter (ab 65 Jahre) und deren Angehörigen Unterstützung und Beratungen anzubieten und zusammen weitergehende Unterstützungsmöglichkeiten zu finden.

Unser Angebot können Betroffenen und deren pflegende Angehörige kostenfrei nutzen, um sich über psychische Erkrankungen im Alter sowie über mögliche Hilfsangebote und Betreuungsmöglichkeiten zu informieren:

Jeden letzten Mittwoch im Monat von 14:00 -16:00 Uhr (dringend wir um Voranmeldung gebeten)

Kurhaus Bad Honnef

Verantwortliche Mitarbeiterin:

Christiane Hülder

 

02243 8475820

 

Iris Schwarz

Gleichstellungsbeauftragte,

Beauftragte für Senioren,

Beauftragte für Menschen mit Behinderungen

der Stadt Bad Honnef

Tel.: 0 22 24 / 1 84-140

Zuständigkeit:
  • Bad Honnef
  • Königswinter
Sen. Assistenz Engels

Unterstützungsleistungen im Alltag

Standort: Much

auf Merkliste
Sen. Assistenz Engels
Hauptstrasse 12, 53804 Much
Tel: 02245/9154344
Fax: 02245/9154345
E-Mail: info(at)seniorenassistenz-engels.com
Firma: Sen. Assistenz Engels
Träger: Sandra Engels
Ansprechperson: Frau Sandra Engels-Pütz
  • mobile Demenzbetreuung
  • Begleitung/Unterstützung bei Behördengängen, Schriftwechsel, Arzt-/Therapiebesuche,
  • Alltagshilfe bei Einkäufen, Kochen, Spaziergängen, Konzert-/Theaterbesuchen
  • Gedächtnis-/Sturzprophylaxetraining
  • Information/Betreuung bei Pflegethemen, Wohnraumanpassungen, nach Krankenhausaufenthalten, bei Patientenverfügung, Vollmachten und Testamenten
  • Durchführung und Kontrolle des Abrechnungs-Schriftverkehr bei privat Versicherten mit oder ohne Beihilfe

Wir arbeiten unter den Qualitäts- und Ethikrichtlinien der Bundesvereinigung der Senioren-Assistenten Deutschland e.V. (www.bdsad.de)

 

Zuständigkeit:
  • Lohmar
  • Siegburg
  • Ruppichteroth
  • Neunkirchen-Seelscheid
  • Much
  • Troisdorf


Termine

Sie haben einen Verbesserungsvorschlag?
Lassen Sie es uns wissen!