Themenbereich
"Entgiftungsbehandlung"

Suche verfeinern

Themen
Nur Angebote, die eins der folgenden Themen bereitstellen:
Standort
Nur Angebote mit Sitz in den folgenden Orten:
Zuständigkeit
Nur Angebote, in deren Zuständigkeit einer der folgenden Orte fällt:

2 Angebote

Bezeichnung des Angebots
Zuständigkeit
Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie

Stationäres Angebot der Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie

Standort: Bonn

auf Merkliste
  • gesamtes Gebiet

Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie
Kaiser-Karl-Ring 20, 53111 Bonn
Tel: 0228-551-1
Fax: 0228-551-2484
E-Mail: suchtmedizin-bonn(at)lvr.de
Firma: Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie
Träger: LVR-Klinik Bonn
Ansprechperson: Prof. Dr. Markus Banger

Stationäre Entzugsbehandlung

Die Aufnahme in die stationäre Entzugsbehandlung erfolgt in der Regel über die Ambulanz für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie unter Tel.: 0228- 551-2800. Für die Anmeldung  rufen Sie bitte an und erfragen den nächstmöglichen Aufnahmetermin.

Die Abteilung für Abhängigkeitserkrankungen und Psychotherapie verfügt über folgende Stationen für die stationäre Versorgung von Menschen mit Abhängigkeitserkrankungen.

Stationen:

  • 2 Akutstationen
  • 1 Station für qualifizierten Alkohol- und Medikamentenentzug
  •  1 Psychiatrisch-Psychotherapeutische Station zur Behandlung von abhängigkeitserkrankten Menschen mit weiteren psychischen Erkrankungen (Komorbidität) und chronisch mehrfach beeinträchtigten abhängigkeitserkrankten Menschen
  • 1 Station für qualifizierten Drogenentzug

 Therapeutische Angebote

  • Behandlung akuter Krisen

  • Qualifizierter Entzug von Alkohol und Medikamenten

  • Qualifizierter Entzug von illegalen Drogen

  • Angebot für junge Konsumenten von Cannabis und Partydrogen

  • Privatärztliche Behandlung durch Chefarzt Prof. Dr. Banger

  • Kulturberücksichtigende Behandlungsansätze

  • Behandlung suchtkranker Menschen mit Traumatisierungen

  • Einleitung psychiatrischer und psychopharmakologischer Behandlungen

  • Psychotherapie (tiefenpsychologisch oder verhaltenstherapeutisch) zusätzlicher psychischer Störungen

  • Bonner-Abstinenz-Erhaltungs-Programm (B.A.E.P.)

  • Psychoedukation im Gruppensetting

  • Tageskliniksche Behandlung

  • Intervallbehandlung

  • Vorbereitung einer Langzeittherapie

  • Hausbesuche

  • Einleitung integrierter Behandlungen mit dem lokalen Suchthilfesystem

 Zertifiziertes DBT-S Behandlungsprogramm für Menschen mit Borderline-Persönlichkeitsstörung und Suchterkrankung.

 

Fachklinik Meckenheim

Fachklinik für drogen- und/oder alkoholabhängige Männer

Standort: Meckenheim

auf Merkliste
  • gesamtes Gebiet
Fachklinik Meckenheim
An der Alten Eiche 1, 53340 Meckenheim
Tel: 02225-92220
Fax: 02225-922219
E-Mail: fachklinik(at)vfg-bonn.de
Firma: Fachklinik Meckenheim
Träger: Verein für Gefährdetenhilfe gemeinnützige Betriebs-GmbH
Ansprechperson: Karin Kranz

Die Fachklinik Meckenheim ist eine stationäre Einrichtung der medizinischen Rehabilitation für drogen- und/oder alkoholabhängige Männer über 18 Jahre. Sie bietet 36 stationäre und 4 ganztägig ambulante (teilstationäre) Therapieplätze an. Die Klinik ist unter anderem spezialisiert auf die Mitbehandlung von ADHS bei Erwachsenen, von Psychosen und von Folgen traumatischer Erfahrungen. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Internetpräsenz.



Für den Themenbereich "Entgiftungsbehandlung" sind keine Termine vorhanden

Sie haben einen Verbesserungsvorschlag?
Lassen Sie es uns wissen!